Geschichte

Geschichte

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät wurde am 28.07.1951 gegründet. Sie ist aus der Philosophischen Fakultät hervorgegangen, die Fächer selbst existierten jedoch schon lange vorher. 

Zur Zeit sind rund 70 Professoren in den Instituten für Biochemie, dem Fach Biologie (Institut für Botanik und Landschaftsökologie, Institut für Mikrobiologie, Interfakultäres Institut für Genetik und Funktionelle Genomforschung, und Zoologisches Institut und Museum), dem Institut für Geographie und Geologie, dem Institut für Mathematik und Informatik, dem Institut für Pharmazie und dem Institut für Physik tätig. Seit 2011 gehört auch das Institut für Psychologie zur Fakultät.

Bekannte ehemalige Professoren der Fakultät
  • Gustav MIE (1907-1917), Theoretische Physik
  • Johannes STARK (1917-1922), Nobelpreis 1919 Physik
  • Felix HAUSDORFF (1913-1921), Fraktale Mathematik
  • Werner ROTHMALER (1953-1962), Pflanzensystematik
  • Rudolf CREDNER (1881-1908), Geographie
  • Serge von BUBNOFF (1929-1950), Geologie
  • Hans BEYER (1947-1970), Organische Chemie
  • Michael SUCCOW (1992-2006), Alternativer Nobelpreis 1997, Geobotanik
Alt-Dekane
  • 1951-1955 Willi Rinow (1907-1979), Mathematik,
  • 1955-1960 Walter Schallreuter (1895-1975), Physik
  • 1960-1963 Heinz Janert (1897-1973), Angewandte Bodenkunde
  • 1963-1967 Günter Asser (1926-2015), Theoretische Mathematik
  • 1967-1968 Roland Pohloudek-Fabini (1913-1985), Pharmazeutische Chemie
  • 1968-1971 Günter Asser (1926-2015), Theoretische Mathematik
  • 1971-1972 Heinrich Borriss (1909-1985), Botanik
  • 1972-1975 Alfred Rutscher (1931-2005), Experimentelle Physik
  • 1975-1990 Eberhard Teuscher (*1934), Pharmazeutische Biologie
  • 1990-1994 Michael Hecker (*1946), Mikrobiologie und Molekularbiologie
  • 1994-1996 Peter Pflegel (1936-2017), Biopharmazie
  • 1996-1998 Detlef Haberland (1938-2015), Physikalische Chemie
  • 1998-2002 Klaus Fesser (*1952), Theoretische Physik
  • 2002-2006 Jan-Peter Hildebrandt (*1955), Physiologie u. Biochemie d. Tiere
  • 2006-2016 Klaus Fesser (*1952), Theoretische Physik