Mathematik mit Informatik

Allgemein

Studierende der Mathematik lernen vielfältige Problemstellungen auf mathematische Modelle zurückzuführen. Gleichermaßen werden Programmierkenntnisse vermittelt, um die Modelle am Computer umzusetzen.

Zulassung

Der Studiengang Mathematik mit Informatik ist zulassungsfrei.

Studium

Mathematik ist ein Bachelor-/Masterstudiengang. Im Bachelorstudium, das regulär 6 Semester dauert, lernt der Student die Grundlagen der Analysis, Linearen Algebra, Stochastik und diskreten Mathematik. Zusätzlich erlernt er die Grundlagen der Programmierung.
Im anschließenden regulär 4 Semester dauernden Masterstudium kann der Student seine Fähigkeiten vertiefen und sich spezialisieren.

Berufsaussichten

Mathematiker arbeiten in der System- und Softwareentwicklung, in der Unternehmensberatung, bei Banken, Kreditinstituten oder Versicherungen.

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.